Karate Training mit Taekwondo-Champ

Neukirchen-Vluyn. Karate-Vereins-Chef Norbert Schiffer erwartet zu seinem heutigen Shotokan-Lehrgang den Bundestrainer der deutschen Taekwondo-Nationalmannschaft, Aziz Acharki, aus Bonn als Gast. Eine engere Zusammenarbeit ist geplant.

IMG_3203

Karate und Tae-Kwon-Do sind zwei asiatische Kampfsportarten, die für Laien ziemlich ähnlich aussehen. Das darf man den Kampfsportlern aber nicht sagen, denn Karate und Taekwondo, das ist wie Schalke und Dortmund oder Köln und Düsseldorf: Mit anderen Worten: Geht gar nicht. Das hängt unter anderem damit zusammen, dass Karate aus Japan stammt, Taekwondo aber aus Korea. Diese beiden Länder können nicht gut miteinander. Zu allem Überfluss können Taekwondo-Kämpfer olympische Medaillen gewinnen, Karate dagegen ist noch nicht bei Olympia zugelassen. Das schafft eine Rivalität, an die sich Neukirchens-Vluyn Karate-Legende Norbert Schiffer noch nie gehalten hat.

RP_online

Er hat zum Lehrgang seines Vereins Karate Shotokan-te den deutschen Taekwondo-Bundestrainer und Ex-Weltmeister Aziz Acharki sowie einen seiner talentiertesten Schüler, den Deutschen Meister Cem Ünlüsoy (20) eingeladen.

Anlass für den offenen Lehrgang, bei dem sich Sportler des NRW-Landeskaders auf die Deutsche Karate-Meisterschaft vorbereiten, ist das 45-jährige Bestehen der von Schiffer ins Leben gerufenen Neukirchen-Vluyner Karate-Gemeinschaft, die bis zum vergangenen Jahr noch eine Abteilung innerhalb des SV Neukirchen war.

Noch werden die beiden Gäste von der Konkurrenzsportart das Geschehen im Neukirchen-Vluyner Stursberg-Gymnasium nur aus der Distanz beobachten. Doch in Zukunft ist zumindest punktuell eine engere Zusammenarbeit geplant. So soll Schiffer den Sportsoldaten Ünlüsoy betreuen.

Der 20-jährige Bielefelder, der demnächst in Köln stationiert wird, würde gerne im kommenden Jahr an den olympischen Spielen in Rio de Janeiro teilnehmen.

„Ich bin ja Spezialist für Arm-Techniken“, sagt Experte Schiffer, „und auch im Taekwondo, das ja für seine spektakulären Fußtechniken bekannt ist, werden Armtechniken immer wichtiger.“

 

Schon während seiner aktiven Zeit hatte Schiffer, der als Kind beim KSV Moers mit dem Judo-Sport begonnen hatte, keinen Berührungsängste zu anderen Kampfsportarten.

So trainierte er in den 1980er-Jahren gemeinsam mit dem zweimaligen deutschen Taekwondo-Schwergewichtsweltmeister Dirk Jung. Später trat er als Veranstalter internationaler Kampfsport-Galas zusammen. Dabei traf er nicht nur auf Hollywood-Prominenz wie Chuck Norris und Jean-Claude van Damme, er entdeckte 1989 auch eine blutjunge Kick-Boxerin, die später als Boxerin den Weltmeister-Titel so lange trug wie keine andere Deutsche: Regina Hallmich. Schiffer betreute in den 1990er-Jahren auch den Kroaten Branko Cikatic, einen ehemaligen Shotokan-Weltmeister, der als Profi in der Vollkontakt-Sportart K1 sogar weltweit Furore machte.

Für Schiffer war es nie ein Problem, seine Schüler mit den spezifischen Techniken und Bewegungsformen (Katas) vertraut zu machen und gleichzeitig die Leistungen anderer Kampfsportarten anzuerkennen.

„Taekwondo und Karate, das muss man sich vorstellen wie ein Auto mit Vorderradantrieb und eines mit Hinterradantrieb. Fahren tun beide. Aber mann kann auch einen Allradantrieb draus machen und die Techniken beider Sportarten miteinander verbinden.“

Aber auch Norbert Schiffer weiß natürlich um die liebevoll gehegten gegenseitigen Vorbehalte. Eine Karateka als Taekwondo-Coach: Das könnte beim Taekwondo-Verband Probleme geben. Deshalb bereitet sich der Neukirchen-Vluyner Schiffer auf seine erste Schwarz-Gurt-Prüfung in Taekwondo vor.

„Dann kann keiner mehr was sagen, schließlich bin ich dann ja Taekwondo-Sportler.“

Mit dem Bundestrainer Aziz Acharki sei jedenfalls schon verabredet, dass die deutsche Taekwondo-Nationalmannschaft ihren Vorbereitungs-Lehrgang auf die olympischen Spiele im kommenden Jahr am Niederrhein abhalten wird, berichtet Schiffer.

Und er erklärt weiter: „Wir wissen nur noch nicht, ob das in Neukirchen-Vluyn oder in Moers sein wird.“

Quelle: RP-Online

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s